Leseempfehlungen

Texte auf Deutsch

Über die Situation in den Gefängnissen in verschiedenen Ländern Südamerikas: https://www.npla.de/thema/repression-widerstand/coronavirus-im-gefaengnis-romantisierung-und-repression/

Das kapitalistische Weltsystem tritt in die schwerste Krise seiner Geschichte ein, deren Folgen – sollte sie nicht schnell überwunden werden – selbst die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts in den Schatten stellen könnten.
https://lowerclassmag.com/2020/03/26/coronakrise-der-kommende-absturz/

Der mediale wie auch staatliche Diskurs in der Eindämmung der Pandemie zielt auf das Individuum und dessen «Eigenverantwortung». Dies ist gefährlich, weil es einen falschen Fokus legt, der uns in dieser Krise noch nachhaltig beschäftigen wird.
https://revoltmag.org/articles/die-pandemie-und-das-m%C3%A4rchen-der-eigenverantwortung/

Über den Umgang der Kommunistischen Partei Chinas mit dem Coronavirus. Eine Kritik der Romantisierung der autoritären Massnahmen Chinas zur Bekämpfung der Epidemie. https://wildcat-www.de/aktuell/a114_briefauschina.html

Über den Expansionsdrang des Kapitals, die industrielle Fleischproduktion und die Entwicklung von tödlichen Krankheitserregern. Wie die innere Logik des Kapitalismus Epidemien begünstigt. https://taz.de/Aus-Le-Monde-diplomatique/!5672479/

Ein Gespräch mit Bewohner*innen der «Station 40» ein anarchistisches Hausprojekt in San Francisco: Lassen sich die Kritik der autoritären Massnahmen des Staates im Zuge der COVID-19 Pandemie und der Widerstand gegen die Gentrifizierung zusammenbringen? https://de.crimethinc.com/2020/03/19/zum-mietstreik-gegen-gentrifizierung-und-die-pandemie-ein-interview-mit-den-bewohnerinnen-der-station-40-in-san-francisco

Widerstand, wilde Streiks und Selbstorganisation von Arbeiter*innen in Italien. https://medium.com/@adelfanti/workers-and-the-virus-radical-lessons-from-italy-in-the-age-of-covid-19-fac400bd9a02


Kalle Kunkel von der Initiative „Krankenhaus statt Fabrik“ erklärt, wie die deutsche Gesundheitspolitik der letzten Jahrzehnte zu einer Überlastung von Krankenhäusern in der aktuellen Situation beigetragen hat: https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/der-kern-der-deutschen-krankenhausmisere


Während der Quarantäne kommt es vermehrt zu häuslicher Gewalt, vor allem von Männern gegen Frauen. Nachbarschaftshilfe heißt auch, Gewalt nicht zu ignorieren. https://taz.de/Probleme-mit-Quarantaene-in-China/!5667165/


Ein Gespräch mit dem Evolutionsbiologen Rob Wallace (Autor des Buches „Big Farms Make Big Flus“) über die Gefahren von Covid-19, die Verantwortung der Agrarindustrie und nachhaltige Lösungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten https://www.marx21.de/coronavirus-gefahren-ursachen-loesungen/


„Mikrobiologischer Klassenkampf in China“ – Ein Artikel der Zeitschrift Chuang. Die Autoren stellen Reflexionen zur Seuchenproduktion im modernen Kapitalismus an, unterziehen das chinesische Gesundheitssystem einer Kritik und stellen den Umgang der chinesischen Regierung mit dem Virus in Frage. https://wildcat-www.de/aktuell/a112_socialcontagion.html


Mike Davis – Das Monster vor unserer Tür https://wildcat-www.de/aktuell/a113_monster.html


„Krankheitsangst und wie damit umgehen“ – Als wir diese Folge zu Krankheitsängsten in ihrer ursprünglichen Fassung geschrieben haben, war Corona noch kein Begriff. Gewiß wirft die aktuelle Situation ein besonderes Licht auf dieses Thema und ist auch in die jetzige Version eingewandert. Doch davon unabhängig werden uns Krankheitsängste in der verschiedensten Form begleiten, auch wenn die Corona-Krise längst abgeklungen sein wird. Sie gehören zum psychischen Erleben wie Krankheiten zum körperlichen. Was es mit ihnen auf sich hat und warum sie für manche Menschen, ob mit oder ohne Corona-Pandemie, über das ganze Leben eine Quarantäne verhängen, davon handelt diese Folge. https://psychoanalyse.podigee.io/48-krankheitsangst


Analyse zur Streikbewegung in Italien: https://revoltmag.org/articles/arbeiten-zeiten-des-coronavirus
https://revoltmag.org/articles/viraler-kapitalismus

Texte auf Englisch 

Ein Text über die aktuelle Lage in Chile und den Widerstand der feministischen Bewegung, der trotz COVID-19, weitergeht: https://jacobinmag.com/2020/04/chile-feminist-strike-movement-protests-pinera

In welchen Sektoren sind ArbeiterInnen besonders hohem Infektionsrisiko ausgesetzt: https://www.nytimes.com/interactive/2020/03/15/business/economy/coronavirus-worker-risk.html

Die Pandemie befördert Sozialdarwinismus, Zynismus gegenüber alten Menschen und Behindertenfeindlichkeit. Dieses Statement einer betroffenen Frau forder Solidarität ein. https://broadview.org/coronavirus-ageism-ableism

Eine feministische Perspektive auf die aktulle Krise, Sorgearbeit und Gesundheitssysteme: https://antipodeonline.org/2020/03/10/care-in-the-time-of-covid-19      

Viele ArbeiterInnen können es sich nicht leisten, einfach zuhause zu bleiben, ihre Jobs sind nicht ins Home office verlegbar und zudem prekär. Sie müssen sich entscheiden zwischen Einkommen oder Gesundheit: https://jacobinmag.com/2020/03/coronavirus-austerity-nhs-sick-leave?
https://jezebel.com/rich-people-have-always-been-assholes-during-plagues-1842126456

Eine kurze Erklärung zum Zusammenhang von Corona-Pandemie und Weltwirtschaftskrise: https://redflag.org.au/node/7054       

Zur Schwäche der Weltwirtschaft und den möglichen Auswirkungen der Pandemie: https://thenextrecession.wordpress.com/2020/03/05/disease-debt-and-depression/


Kämpfen in Zeiten von Corona: http://unevenearth.org/2020/03/pandemic-strike

Führt die Krise zur Durchsetzung einer neuen nationalistisch-protektionistischen Strategie? : https://foreignpolicy.com/2020/03/12/coronavirus-killing-globalization-nationalism-protectionism-trump/