Was tun in Zeiten von Corona?

was tun

Gegenseitige Hilfe! Vernetzen wir uns in unserer Nachbarschaft. Unterstützen wir Menschen der Risikogruppe und Kranke.

Unterstützen wir Arbeitende im Gesundheitsbereich! Pandemiezulage und mehr Lohn. Die Ökonomisierung der Gesundheit stoppen. Kostenlose Gesundheitsversorgung für alle.

Solidarische Organisation von Care-Arbeit! Die zusätzlich anfallende Betreuungsarbeit nicht den Frauen zuschieben. Männer, übernehmt Haus- und Sorgearbeiten!

Arbeit verweigern! Bleiben wir zuhause und verweigern die Arbeit, wenn wir keine dringlichen Jobs haben. Vernetzen wir uns und unterstützen wir uns bei Repression.

Voller Lohnausgleich und Unterstützung für Arbeitende, die von den staatlichen Massnahmen betroffen sind. Helfen wir denen, die mit finanziellen Einbussen kämpfen. Keine Sanktionen und Massnahmen in der Sozialhilfe und auf dem RAV.

Aussetzung der Mieten, Zwangsräumungen verhindern! Öffnung von Leerstand und sichere Unterkünfte für alle. Besonders für Obdachlose, Geflüchtete und für Betroffene von häuslicher Gewalt.

Öffnung der Ausschaffungsknäste! Evakuierung der Geflüchteten aus den EU-Flüchtlingslagern.

Kollektive Verantwortung statt staatliche Zwangsmassnahmen!

Bauen wir jetzt solidarische Strukturen auf! Bereiten wir uns auf die Angriffe vor, die im Zuge der ökonomischen Krise auf uns zukommen.

Übersetzungen: Français, English, Español, Italiano, Shqip, Arabisch, Türk

Plakate und Bilder dazu sind auf der Materialseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.